Dienstag, 5. April 2016

Erdbeerwoche

Hallo meine Lieben!

Ein weiterer Schritt zu weniger Müll ist getan. Ich hab mir bei Erdbeerwoche (nachhaltige Frauenhygiene) meine neuen Artikel für die Menstruation gekauft. Stoffbinden aus Biobaumwolle und Slipeinlagen.  Dabei ist eine Tasche, falls man unterwegs wechseln muss.  Dazu noch waschbare Reinigungspads fürs Gesicht.

Langfristig spare ich damit auch Geld und ich achte viel mehr darauf was ich nutze.



Die erdbeerwoche möchte Frauen anregen, darüber nachzudenken, welche Produkte sie Monat für Monat benutzen und welche alternativen Möglichkeiten es zu konventionellen Tampons und Binden gibt.
Hier eine Auswahl der harten Fakten, warum jede Frau auf nachhaltige Produkte umsteigen sollte – es geht um deinen Körper und um deinen Planeten:
  • Keine Chemikalien
  • Keine Reizungen der Haut
  • Kein illegaler Raubbau von Wäldern
  • Keine genmanipulierte oder mit Pestiziden versetzte Baumwolle
  • Weniger Müll
  • Keine Kunststofffasern




Kommentare:

  1. Find ich super! Auch, dass du das hier ansprichst. Ich benutze selbst seit 2,5 Jahren nur noch Menstruationstassen (www.cuptime.de). Bevor man diese wiederverwendbare Monatshygiene nutzt möchte man schreien: „Igitt, wie eklig!“. Das ist vielleicht auch irgendwie normal. Uns wird ja schließlich eingetrichtert, dass wir nichts anderes als vermeintlich „reine“ Wegwerfartikel an unsere Mumus lassen sollen. Jetzt ekelt es mich an, wenn ich nur daran denke einen Tampon nutzen zu müssen. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich finde es wichtig dass Frauen wieder zu ihrer Mensis stehen, darin liegt sehr viel Kraft und Magie. Wir Frauen haben so viel Kraft und Talent für die Energie, die in den Tagen noch stärker ist. Es ist unsere Natur und nix ekliges daran, auch meine Söhne haben von klein auf miterlebt wenn Mama die Mens hatte, da sie immer mit aufs Klo gingen. :-) Sie wurden so ganz selbstverständlich aufgeklärt darüber und werden mit ihren Freundinnen und Frauen dadurch viel besser mit diesem Thema umgehen können.

    AntwortenLöschen

Freue mich über eure Kommentare!